Kleider

Juni 1999

Sztuka Nowa, Zamek Olsztyn (G)
Installation für die historischen Räume
Leinenkleider, Stahlständer

Britta Helmerdig, Kleider Britta Helmerdig, Kleider Britta Helmerdig, Kleider, naturfarbenes Leinenkleid im Garten Britta Helmerdig, Kleider, 3 Tänzer

Tänzer

Dominika Radaszewska, Robert Żarczyński, Jacek Lachowicz




Mass (je Ausstellungsstück)

H = 204 cm , B = 100 cm, T = 100 cm

Teilnahme am Festival Sztuka Nova

Im historischen Museum Warmii i Mazur im Schloss Olsztyn, dem ehemaligen Arbeits- und Wohnort von Nikolaus Copernikus waren drei Kleider inmitten der historischen Exponate ausgestellt.

Material

Die 3 Kleider sind aus Leinen. Sie haben eine einfache Glockenform, sie wirken nicht modisch. Die Kleider werden auf einer Stahlkonstruktion an ihren Schulterträgern auggehängt.

Zwei Kleider sind naturfarben und eins aus grünem Stoff. Sie unterscheiden sich in den Details. Das grüne Kleid ist mit kleinen Messinglocken besetzt. Bei den naturfarbenen Kleidern sieht man verschiedenfarbige Stoffe des Unterrocks. Ein Kleid hat eine Schärpe, die sich aus den Schulterträgern verlängert.

  • © 2009 Britta Helmerdig, VG Bild-Kunst No. 90 11 73
  • feedback